Posts Tagged ‘Konsumfreude’

Drei Konsumfreuden

Dienstag, Juni 9th, 2009

Am Wochenende war Europride in Zürich. Dass die Zürcher sich ausser fürs Sächsilüte nicht wirklich für solche Feste begeistern und daher nur ein Bruchteil der erwarteten Besucher kamen soll jetzt hier aber nicht Thema sein. War nämlich auch nicht weiter schlimm. Vielmehr muss ich ganz kurz über drei aussergewöhnliche Konsumfreuden berichten:

  1. Am Rande vom Bürkliplatz stand ein unauffälliger Foodstand. Die Hosts: drei ausserordentlich sympathische Thailänder. Wer wissen wollte, wie etwas schmeckt, durfte natürlich probieren. Das Essen war super lecker. Und dass wir den ganzen Abend an ihrem einzigen Tisch verbrachten und später auch noch Drinks vom Nebenstand anschleppten störte die Gastgeber überhaupt nicht. Im Gegenteil: auf dem I-Phone wurden uns Bilder vom Restaurant gezeigt mit superschönem Garten. Daher hier gleich der Tipp: Five Spice Fina Asian Food, Zweierstrasse 106, 8003 Zürich http://www.fivespice.ch
  2. Mitten drin im Geschehen ein grosses Bar-Zelt. Sehr praktisch bei dem Regen am Samstag. Die Gastgeber: Liquidchefs. Hä? Nein, tatsächlich, für einmal nicht twospice oder pumpstation oder so  – sondern Liquidchefs – importiert aus England. Ob das nötig ist, die ganze Bar und die Crew zu einem Event einzufliegen? ob wir in Zürich und Umgebung keinen Anbieter hätten, der sowas leisten könnte? Hab ich mich und den Barkeeper auch gefragt. Sie seien angefragt worden, weil sie einfach überragende Qualität abliefern. Und davon hab ich mich dann auch den Rest des Abends überzeugt. Super freundliche Mitarbeiter, immer 100% aufmerksam, Bar stets sauber, und am nächsten Tag vom Louis Röderer keine Kopfschmerzen :-) Wer mal selber richtig dekadent feiern will kann sie einfliegen lassen, die liquidchefs. http://www.liquidchefs.co.uk
  3. Meine dritte Konsumfreude an dem Tag – vom Stand her fast noch kleiner als der Thai – aber auch ziemlich ausserordentlich – und genau nach meinem Geschmack: Dr Dog. Komplett customized Hotdogs. Preis: CHF 7.50 (komplett angemessen). dr dogDas Customizing beginnt mit der Auswahl des Brötchens, geht weiter mit der Auswahl von Würstchen (Schwein, Wienerli oder Huhn) bis zu einer Vielzahl von Zugaben (Gurken, Essiggurken, Möhrensalat, Zweibeln, Käse, Speck.. ) und Saucen. Supersuper! und auch an diesem Stand: Super nette Bedienung. Die suchen übrigens noch ein kleines bezahlbares Ladenlokal in Zürich. Ich würd mich freuen wenn sie eins finden. http://www.drdog.ch

konsumfreu(.)de wird xeit gmbh

Sonntag, März 8th, 2009

Kompetenzen und Erfahrungen entwickeln sich und suchen nach neuen Herausforderungen. Zurück in der Schweiz habe ich mit meinem neuen Geschäftspartner Simon Künzler im März 2009 die xeit gmbh, gegründet (xeit, gseit – schweizerdeutsch / web 2.0 für “gesagt”). Unsere Dienstleistungen umfassen insbesondere Online-Marketing, Social Media Marketing und die Konzeption und Erstellung von Websites.

Über Konsumfreude wird aber weiterhin gebloggt – denn das Thema ist in Krisenzeiten aktueller den je. In Deutschland hat der Ausdruck “Abwrackprämie” Hochkonjunktur, in der Schweiz rüsten sich die Retailer für den lange angekündigten Markteintritt von Lidl und Meldungen zum rückläufigen Konsum sind allgegenwätig. Das soll auf dieser Seite nicht länger unkommentiert bleiben und aus diesem Grund habe ich mir auch vorgenommen, in Zukunft wieder regelmässiger zu bloggen. Nicht in erster Linie über Negativmeldungen, sondern auch oder vielmehr über innovative Firmen, gute Werbung und starke Produkte, die die Konsumfreude hochhalten. Denn schliesslich beginnt der Aufschwung im Kopf!

Flugzeuge im Bauch…

Donnerstag, Mai 22nd, 2008

…im Blut Kerosin…

Mit diesem Song wird man bei Air Berlin in der Hotline gequält. Hier der Link für Unerschrockene- und wer nicht glaubt, dass Air Berlin das seinen Kunden wirklich antut hier die Nummer der Hotline +49 1805 737 800 (Doch doch, die haben schon auch eine Schweizer Nummer, nur die funktioniert nicht:-) Ich bin nicht sicher, ob der Song nur eingespielt wird, wenn man im Hotline-Menü die Ziffer 3 für Umbuchungen und Stornierungen klickt – als Strafe sozusagen – hat jemand damit Erfahrung?

Gehört haben den Song jedenfalls schon viele, und sich drüber aufgeregt auch, so sehr, dass sie ihren Agressionen schriftlich Ausdruck verleihen mussten – Google zählt jedenfalls knapp 1000 Treffer zum Suchwort “flugzeuge im bauch im blut kerosin”. Einen meiner liebsten Blog-Einträge dazu bei Riesenmaschine.

Ich habe mich auch aufgeregt und meinem rger umgehend Luft gemacht, indem ich mich beim Callcenter-Mitarbeiter beschwert habe. Der hat gar nicht reagiert – vermutlich war ich auch hier nicht die erste:-)

Jedenfalls finde ich es wirklich erstaunlich, dass eine Fluggesellschaft, die ja offensichtlich im freien Wettbewerb steht, sich so etwas antut….vielleicht sollte man den Fokus nicht nur auf die günstigen Preise legen, sondern auchmal dieKonsumfreude im Gesamtpaket betrachten?

Trend zum Zweitbaum

Donnerstag, November 22nd, 2007

Wenn’s auf Weihnachten zugeht, sind die Leute ja grundsätzlich etwas konsumfreudiger als unter dem Jahr – dann darf’s auch mal Champagner statt Prosecco sein und das 3-lagige Handelsmarken-Klopapier wird durch die 4-lagige Deluxe Markenrolle ersetzt. [Fussnote: Quelle SCA]. Nun ist die Konsumfreude aufgrund der boomenden Wirtschaft aber so gestiegen, dass neuerdings ein “Trend zum Zweitbaum” zu beobachten ist. Gemeint ist ein zweiter Christbaum, der dann wahlweise in den Garten oder auf den Balkon gestellt wird.

Zweitbaum - zwei Tannenbäeume

Beobachtet hat dies Josef Brägger, Präsident der IG Suisse Christbaum (allein der Name wäre einen Beitrag wert gewesen:-)). Der Trend zum Zweitbaum treibt nun die Preise in die Höhe – hat aber beim zweiten Hinschauen auch etwas Gutes: bei einem allfälligen weihnachtlichen Familienzwist können sich die streitenden Parteien einfach unter unterschiedliche Bäume setzen.