Trend zum Zweitbaum

Wenn’s auf Weihnachten zugeht, sind die Leute ja grundsätzlich etwas konsumfreudiger als unter dem Jahr – dann darf’s auch mal Champagner statt Prosecco sein und das 3-lagige Handelsmarken-Klopapier wird durch die 4-lagige Deluxe Markenrolle ersetzt. [Fussnote: Quelle SCA]. Nun ist die Konsumfreude aufgrund der boomenden Wirtschaft aber so gestiegen, dass neuerdings ein „Trend zum Zweitbaum“ zu beobachten ist. Gemeint ist ein zweiter Christbaum, der dann wahlweise in den Garten oder auf den Balkon gestellt wird.

Zweitbaum - zwei Tannenbäeume

Beobachtet hat dies Josef Brägger, Präsident der IG Suisse Christbaum (allein der Name wäre einen Beitrag wert gewesen:-)). Der Trend zum Zweitbaum treibt nun die Preise in die Höhe – hat aber beim zweiten Hinschauen auch etwas Gutes: bei einem allfälligen weihnachtlichen Familienzwist können sich die streitenden Parteien einfach unter unterschiedliche Bäume setzen.

Tags: ,

Leave a Reply