Noch eine Currywurst Bude. Test Teil 2

Am Samstag habe ich die CurryWurstQueen vor dem Globus (Bahnhofstrasse) entdeckt. Erst jetzt – und das obschon der Stand gemäss Flyer bereits seit dem 1. Dezember 2010 offen ist. Natürlich musste ich testen, ob meine Lieblings-Currywurst am Goldbrunnenplatz Konkurrenz bekommen hatte. And here are the results:

  • Wurst: lecker. Irgendwie ohne Pelle (berlinerisch?)
  • Sauce: In der Konsistenz etwas schleimig. Nachgeschmack nach Hagebutte (sagt meine Freundin). Kaum Schärfe, und zuviel Curry-Pulver oben drauf.
  • Pommes: Zu hell, matschig.
  • Bedienung: Freundlich Deutsch. Ob’s die Queen persönlich war?
  • Preis: mit 11.50 für Currywurst Pommes (tschuldigung – auf dem Flyer steht “French Fries”) eher auf der teureren Seite. Aber angesichts der Lage völlig ok.

Passend zur noblen Location (vor dem Globus) werden die Gäbelchen in einem Sansibar-Gefäss angeboten. Und neben Bier und Softdrinks wird Prosecco verkauft. Cooler wär allerdings, wenn die Currywurst Sansibar-Qualität hätte. Dann könnte man dazu auch Champagner statt Prosecco trinken.

Fazit: das neuste Angebot im Bunde hat es in meiner Wertung nur auf Platz 3 geschafft, hinter Curry One und Körry. Aber wenigstens ist damit die Currywurst schon mal in die City vorgedrungen ;-)

PS: Die 80er Jahre Website der CurryWurstQueen hat übrigens keinen Einfluss auf die Bewertung gehabt :-)

Tags: ,

One Response to “Noch eine Currywurst Bude. Test Teil 2”

  1. Chiara Says:

    Die Currywurst am Globus war war einfach gut , authentisch wie sie sein soll.
    Bin schon öfter dort gewesen und kann nur sagen wurde freundlich bedient
    und die Currywurst war so wie ich sie kenne.
    Bei den anderen zwei Pommes Buden , Körry und C.One ist alleine schon die
    die Lage nicht so angenehm , sieht alles so nach deutscher Pommes Kultur aus.

    Fazit : Currywurstqueen ist im Moment in Zürich die Nummer 1

Leave a Reply