konsumfreude bedeutet..

Auf unserer Website hatten wir in den letzten Jahren ein Response-Element das die User dazu aufforderte, ihre persönliche Auffassung von Konsumfreude zu beschreiben. Konsumfreude bedeutet für mich…

Die über die über die Jahre gesammelten Antworten will ich Ihnen nicht länger vorenthalten:

  1. wenn ich mich am Gekauften lange erfreue
  2. nix für mich
  3. wenn die erfüllung die erwartung übertrifft
  4. Ein Soft Ice schlecken
  5. aktiengesellschaft
  6. Gutes Essen, guter Wein, Zigarre
  7. lebensqualität
  8. afed eppes`?
  9. Ohne schlechtes Gewissen Geld ausgeben und die dafür erhaltene materielle oder immaterielle Gegenleistung uneingeschränkt genießen.
  10. Freude am konsumieren von etwas was einem auch Freude bereitet
  11. meinen eigenen Vorstellungen entsprechend alles mir erstrebenswert erscheinende zu erstehen
  12. qualitaet kaufen und gut essen (nicht nur billig), damit arbeitsplaetze erhalten in der Schweiz
  13. Wenn ich in Ruhe lädele cha
  14. Wenn jemand großzügig durchs Leben geht, sich Sachen leistet, die zum persönlichen Glück und zur Zufriedenheit beitragen und die Hinterbliebenen am Ende eines Lebens lachen und sich sagen – schön das es so war!
  15. … nichts, was ich brauche.
  16. diinge zu kaufen die es wert sind, sie zu besitzen
  17. Was nichts kostet ist nichts…
  18. für mich ist die Top-Konsumfreude das Genießen einer gescheiten Gänsestopfleberterrine – was man in unseren Gefilden nicht zu laut sagen darf, da sich im persönlichen oder dem, wo man diese Vorliebe gerade geäußtert hat, GARANTIERT ein verbissener Tierhüter befindet, der einen gleich als grobschlächtig und verachtenswert darstellt. Mir ist das egal, ich finde sie köstlich wie meine weitere Konsumfreude, den Kaviar, wo die Argumentation wie oben beschrieben absolut gleich gelagert ist.
  19. t-shirts mit aufschriften zu tragen, die sonst niemand hat…
  20. … einem Kaufwunsch ohne stundenlange Onlinerecherche spontan nachzugehen.
  21. konsumterror allerorten
  22. „Einkaufen ist fast so geil wie Wegschmeißen!“ (Anja Zielke, zitiert nach Silvia Korupp).
  23. Wenn man trotz dem „erfahrener Werden“ jedesmal wieder naiv einkaufen kann. Ich schaff’s leider nicht mehr.
  24. Zu wissen, dass etwas viel zu teuer ist, dass es nur noch 1 x in der passenden Größe da ist, dass man schon bei dem Gedanken an „das muß ich haben“ ins Minus rutscht – und es trotzdem kaufen!
  25. Ein ganzer Wagon voll mit Chips in den verschiedensten Sorten!!!
  26. Ein leckeres Stück Kuchen am Nachmittag, obwohl ein Schokocroissant noch besser wäre!
  27. Ein Einkauf bei lush!!!!!!
  28. ein gutes Köllsch mit Freunden….
  29. Bei diesem Mistwetter gemütlich auf dem Sofa eine heiße Schokolade mit Sahne zu genießen.
  30. einkaufen als erlebnis sehen, als gestaltete freizeit.
  31. Ausgleich von unbefriedigten Bedürfnissen!
  32. mal nein zu sagen
  33. … wenn der Begriff „Konsum“ mit dem Erlebnis nicht mehr assoziiert wird.
  34. „Wenn hinter dem Konsumgut etwas steht, was so und nicht anders konsumwert ist und der Preis sinnvoll gestaltet wurde.“
    (chris von den brueckenschlaegern) www.brueckenschlaeger.de
  35. mit freude konsumieren, positiv besetzt
  36. Konsum kennzeichnet Beschaffung durch Verbrauch. Heißt ich verbrauche mehr um wieder Freude zu erfahren ,durch konsumieren. Ergo: Kaufen um des Kaufenwillens und nicht des Habenwollens.
  37. gar nichts
  38. veuve clicquot
  39. Verzichten können (-;
  40. Wenn der Mehrwert nicht nur aus der persönlichen Bereicherung besteht
  41. Du bist konsumfreudig wenn du jemand anderem etwas kauftst und beide dabei glücklich werden. G. Mauro
  42. cool:))
  43. goo work
  44. Auch ohne Geld wacker weiter kaufen!
  45. mcrösti
  46. Dämlich bleim die Meisten
  47. alle Bedenken über Bord zu werfen!
  48. wenn man gleichberechtigt ja und nein sagen kann
  49. Geld ausgeben bis zum bitteren Ende
  50. Konsum ist, wenn man trotzdem lacht…
  51. Dekadenz, Zerfall, Ermüdung, Zerstreuung, Weltstadt, Hektik, Geschichtslosigkeit, Jetzt.
  52. nichts
  53. wenn ich mich darüber freue, etwas zu kaufen, was ich nie vorhatte zu kaufen
  54. wenn ich mich glücklich kaufen kann. Manja Pfeiffer
  55. Vor all den bunten Dingen im Kaufhof zu stehen, zu wissen, dass alles irgendwie verfügbar ist, man es aber trotzdem nicht kaufen muss… da man es ja jederzeit kaufen könnte.
  56. Wenn man Dinge aus Neugierde kauft, und erst später erkennt was man geiles erworben hat!
  57. anmaßendes konzept von marketingsspezialisten, die die menschen vergessen haben
  58. … wenn wenige viel kaufen können und die anderen nicht mal genug zu essen haben.

Und was bedeutet Konsumfreude für Sie?

Leave a Reply