De Zoch kütt

Aschermittwoch ist zwar grad vorbei, aber mit einer Woche Verspätung trifft am Montag der Zoch jetzt auch bei McDonald’s ein.

Herr Mehdorn und seine lustige Marketingtruppe haben sich mal wieder einen ganz originellen Schachzug ausgedacht – Billigbahntickets werden neu auch bei McDonald’s verhökert. Nachdem die Aktion im letzten Jahr bei Lidl von so viel Erfolg gekrönt war, dachte man sich, das lässt sich doch sicher wiederholen.

Klar – super Idee – und um die Kooperation so richtig zu integrieren gibts dann im Gegenzug das Happymeal mit der Bahncard zum halben Preis – aber natürlich nur, wenn man den Zugführer überreden kann, kurz am Drive-In zu halten.

Die Angebot kostet übrigens 99.00 und beinhaltet vier einfache Fahrten durch Deutschland – und für die vier Euro fünfundzwanzig, die man da pro Ticket gegenüber dem Winterspezial der Bahn spart, kann man sich gleich noch vier Chickenburger kaufen, dann freuen sich auch die Geflügelproduzenten, die haben ja momentan sonst nicht viel zu lachen. Drum ist überigens der Chickenburger neu auch im McDonald’s einmaleins aufgenommen worden.

McChicken, neu auch im McDonalds-Einmaleins

Aber bevor Sie jetzt gleich losrennen – zu Mc Donnalds – um sich die Tickets zu holen – nicht vergessen, am Freitag und Sonntag sind die dann nicht gültig.

Gute Fahrt wünscht
konsumfreu(.)de

Tags: , ,

One Response to “De Zoch kütt”

  1. konsumfreu(.)de » Blog Archive » Studieren geht ber Kopieren Says:

    [...] wollte die Bahn die Idee mal eben so kopieren, und Sparfahrkarten bei McDonalds verhökern (vgl. Blog Eintrag vom 2.3.06). Doch das hat dann wohl doch nicht ganz so doll funktioniert – und weil nur ein Viertel der [...]

Leave a Reply