Erschreckend einfach

Damit haben Vodafone, Telecom, Orange, Swisscom, Mobilcom etc. wohl nicht gerechnet – der neue Trend auf dem Telekommunikationsmarkt heisst back to basics. Mit konsequent einfachen Tarifen traten E-Plus mit “Simyo” in Deutschland und Sunrise mit “Yallo” in der Schweiz die Umkehr im zuletzt kaum mehr zu durchschauenden Preisdschungel an. Vor Schreck oder aus ńrger dar√ľber, nicht selbst auf die Idee gekommen zu sein will Mobilcom jetzt der neuen Einfachheit auf gerichtlichem Weg Einhalt gebieten. (Vgl. W&V ) Dabei stellen die neuen prepayed Angebote einfach nur den Weg in die richtige Richtung dar. Ein vorher bekannter Einheitstarif zum Telefonieren, keine Mindestvertragszeit und kein subventioniertes Handy – so einfach ist die Formel.

Kaum zehn Jahre ist der Massenmarkt f√ľr mobile Kommunikation alt und in dieser Zeit wurden die Angebote zunehmend undurchsichtiger. Die Handy Tarife waren zuletzt eine Mischung aus Gratis-Minuten, Wochenendtarifen, SMS-inklusivpaketen und Abzahlungsgesch√§ft. Der anf√§ngliche Marketing-Gag, Handys bei Vertragsunterzeichnung gratis abzugeben hat sich institutionalisiert und Handy Vertr√§ge mit einer Laufzeit von unter zwei Jahren sind in Deutschland kaum mehr zu finden.

Das Handy f√ľr Deutschland??

Mit möglichst vielen Inklusive-Minuten versuchen die Anbieter, Kunden zum mehr-Telefonieren zu bewegen. Hier ein kurzer Auszug aus einem Gespräch mit einer Callcenter-Mitarbeiterin von Vodafone von vor einigen Wochen:

“Ich habe gesehen, dass Ihre letzte Telefonrechnung sehr hoch ausgefallen ist”
“ach ja – das haben Sie gesehen?”
“Ja, und daher w√ľrde ich Ihnen als gute Kundin gerne ein tolles Angebot machen”
“Nein danke, ich bin zufrieden”
“Aber Sie k√∂nnten viel Geld sparen”
“M√∂cht ich nicht”
“Doch- h√∂ren Sie sich das mal an – ich w√ľrde vorschlagen, Ihr Abo umzuwandeln in den xyz Tarif, darin enthalten sind 1000 Freiminuten, die Sie am Wochenende und Abends einl√∂sen k√∂nnen, dazu empfehle ich das SMS Package f√ľr 5 Euro, das UMTS Package f√ľr 10 Euro im Monat, damit k√∂nnen Sie zus√§tzlich gratis drei Klingelt√∂ne und …”
“Ich brauche keine Klingelt√∂ne und auch keine Freiminuten”
“Aber Sie k√∂nnten damit Ihre Telefonkosten massiv reduzieren und zugleich…”
“Nein, ich m√∂chte meine Telefonkosten nicht reduzieren!”
“Sie w√ľrden dann monatlich nur noch 59 Euro Grundgeb√ľhren bezahlen und h√§tten darin enthalten..”
“59 Euro Grundgeb√ľhr?? und das f√ľr zwei Jahre?? – nein Danke”….

Ich denke, es geht nicht nur mir so, mit den undurchsichtigen Tarifstrukturen wird h√§ufig das Gegenteil von dem erreicht, was die Anbieter w√ľnschen – die verunsicherten Konsumenten entscheiden sich im zweifelsfall gegen einen Anruf √ľber Handy, weil sie f√ľrchten, genau den schlechtesten Tarif zu bekommen.

Die neuen Prepayed Angebote haben den Weg in die richtige Richtung gewiesen – was jetzt noch fehlt ist die M√∂glichkeit, einen Vertrag auf unbestimmte Zeit abzuschliessen, ohne Grundgeb√ľhr, ohne verschleiertes Abzahlungsgesch√§ft f√ľr ein Handy, das man gar nicht braucht und ohne inklusive Klingelt√∂ne. Denn Prepayed auf Dauer ist anstrengend – Ende Monat eine Rechnung zu bekommen viel einfacher. Aber auch das wird kommen, wir sind zuversichtlich!

Die einzigen, die sich nicht √ľber diese Entwicklung freuen werden sind die Telefontarifberechnungsmaschinen im Internet – aber damit k√∂nnen wir leben.

In diesem Sinne – danke Yallo, danke Simyo!

Tags:

Leave a Reply